Haupt / Herpes

Angioneurotisches Ödem des Kehlkopfes: eine gefährliche Diagnose

Das Angioödem des Kehlkopfes wurde 1882 vom deutschen Chirurgen Quincke beschrieben. Die Krankheit tritt gleichzeitig mit Urtikaria oder unabhängig auf. Das Problem ist mit einer beeinträchtigten Durchlässigkeit der Wände von Blutgefäßen verbunden: Sie werden wie ein Gitter, durch das Plasma leicht den Blutkreislauf verlässt und sich im Gewebe ansammelt. In diesem Fall kann das Blutvolumen stark abfallen. Extremer Grad an Quincke-Ödem - anaphylaktischer Schock.

Was passiert im Körper?

Quinckes Ödem, akutes Angioödem, trophoneurotisches Ödem, Riesenurtikaria, Angioödem, NAO (hereditäres Angioödem) - all dies sind die Namen eines Phänomens.

Symptome

Weniger gefährliche subkutane Bildung. Erfordert die Aufmerksamkeit von Ärzten Schwellung der Schleimhäute.

  1. Lieblingsorte der Lokalisierung - der untere Teil des Gesichts, Lippen, Ohrläppchen, Augenlider, Gliedmaßen.
  2. Die Haut schwillt an, es bildet sich eine blasse Blase.
  3. Die Kanten sind klar, die Schwellung fühlt sich eng an. Beim Pressen bleibt die Fossa nicht zurück.
  4. Eine Schwellung der Unterseite ist ein gefährliches Symptom. Es wird oft mit einer Schwellung des Kehlkopfes, der Zunge und der Hirnhäute kombiniert..
  5. Ödeme leben ca. 3-4 Tage.
  6. Ein Rückfall ist möglich, wenn der Kontakt mit dem Allergen anhält..

Das Ödem beginnt unerwartet unmittelbar nach dem Kontakt mit einem Allergen. Manchmal vergehen mehrere Stunden und sehr selten mehrere Tage. Nach der Exazerbation vergehen „Tumore“, ohne Spuren auf der Haut zu hinterlassen. Oft auch ohne Behandlung. Ärzte raten jedoch nicht davon ab, Risiken einzugehen, und empfehlen, immer einen Arzt aufzusuchen..

In den meisten Fällen handelt es sich nicht um Einzelfälle: Das Phänomen ist anfällig für Rückfälle.

Gefährliche Zeichen

Sie können den Zustand des Patienten selbst beurteilen. Rufen Sie sofort einen Arzt, wenn das Opfer Symptome eines Quincke-Ödems im Kehlkopf hat:

  1. Die Zunge wird blau.
  2. Kehlkopf schwillt an.
  3. Heisere Stimme.
  4. Er hat Schwierigkeiten beim Atmen.
  5. Der Blutdruck sinkt.

Wie man innere Ödeme erkennt

Das Ödem der inneren Organe macht sich durch solche Empfindungen bemerkbar:

  1. Kopfschmerzen (Schwellung der Hirnhäute).
  2. Bauchschmerzen (Schwellung der Magen-Darm-Schleimhaut).
  3. Übelkeit, Erbrechen, Durchfall.
  4. Schwindel, Bewusstlosigkeit.
  5. Schüttelfrost, Schwäche, Angst.

Quincke-Ödeme können mit akuter Urtikaria kombiniert werden.

Ursachen

Am häufigsten tritt eine Allergie als Reaktion auf ein Nahrungsmittelallergen, ein Arzneimittel, auf. Die beliebtesten Arzneimittelreizstoffe:

  • Penicillin;
  • Amidopyrin;
  • Analgin;
  • Vitamin B1;
  • Novocain;
  • Streptomycin;
  • Sulfazol.

Und Essen:

  • Eier
  • Vollkuhmilch;
  • Fisch;
  • Alkohol;
  • Schokolade;
  • Honig;
  • Meeresfrüchte;
  • Zitrusfrüchte und so weiter.

Zusätzlich zu diesen Faktoren tritt eine akute Urtikaria auf als Reaktion auf:

  • Bisse, Insektenstiche;
  • bakterielle Infektionen;
  • Pilzsporen (z. B. Schimmel);
  • physikalische Einflüsse (Kälte, Hitze, Wasser, Sonnenstrahlen usw.).

Das Stoppen des Kontakts mit einem Allergen ist die Hauptregel, um einen akuten Urtikariaanfall zu stoppen.

Die Ursachen der Krankheit. Memo!

NAO, Erbödem

Das erbliche Kehlkopfödem (erbliches Quincke-Ödem) wird innerhalb der Familie übertragen. Die "Erben" haben eine sehr große Chance, diese unangenehme und gefährliche Krankheit zu bekommen. NAO wird jedoch auch erworben, während der Gründer der "Tradition" der erste in der Familie wird und beginnt, das Laster an Nachkommen weiterzugeben.

Im Zentrum der Krankheit steht eine Verletzung der Produktion von C-Esterase- und Kallikrein-Inhibitoren. Die Symptome mit NAO sind die gleichen. Die Behandlung ist jedoch grundlegend anders. Es ist äußerst wichtig, die Art der Krankheit zu bestimmen, da der Patient sonst viele Jahre lang ernsthaft leiden und ständig einen anaphylaktischen Schock riskieren wird.

Die Hauptursache für NAO ist noch nicht genau bekannt. Wissenschaftler schlagen vor, dass dies die Hauptursachen sind, wie zum Beispiel:

  • Leberpathologie;
  • Schilddrüsenerkrankungen (insbesondere ihre verminderte Funktion);
  • Magenkrankheiten;
  • Blutkrankheiten;
  • Autoimmunprobleme;
  • Parasiteninfektion.

Das auffälligste Symptom ist die chronische Natur der Krankheit..

Die "auslösenden" Ursachen sind die gleichen wie bei allergischen Ödemen des Quincke-Kehlkopfes (siehe Abschnitt "Ursachen...")..

Video. Behandlung von Urtikaria mit Volksheilmitteln

Quinckes Ödem (siehe Foto im Artikel) ist eine gefährliche Pathologie, deren Behandlung nur von einem Arzt durchgeführt werden sollte. Es liegt in Ihrer Macht, einen Rückfall zu verhindern, es sei denn, das Allergen ist bekannt und Sie haben kein NAO. Gesundheit!

Ich habe 8 Jahre Erfahrung in der Medizin. Ich biete qualifizierte Unterstützung für Patienten, die sich für akute und chronische Hauterkrankungen jeglicher Ätiologie bewerben. Ich nehme regelmäßig an internationalen wissenschaftlichen Konferenzen und Symposien teil, um mein berufliches Niveau zu verbessern, und absolviere regelmäßig Zertifizierungskurse in meinem Fachgebiet.

Angioödem

Angioneurotisches Ödem (Quincke-Ödem) ist eine akute Erkrankung, die durch die rasche Entwicklung eines lokalen Ödems der Schleimhaut, des Unterhautgewebes und der Haut selbst gekennzeichnet ist. Tritt häufiger im Gesicht (Zunge, Wangen, Augenlider, Lippen) auf und betrifft viel seltener die Schleimhäute der Urogenitalorgane, des Magen-Darm-Trakts und der Atemwege.

Angioödem ist eine häufige Pathologie. Es tritt mindestens einmal im Leben bei jeder fünften Person auf, während es in der Hälfte der Fälle mit allergischer Urtikaria kombiniert wird.

Beachtung! Schockierendes Inhaltsfoto.
Klicken Sie zum Anzeigen auf den Link..

Ursachen

In den meisten Fällen ist ein Angioödem die Manifestation einer allergischen Reaktion eines unmittelbaren Typs als Reaktion auf die Aufnahme von Allergenen (stechende Gifte, Medikamente, Nahrungsmittelallergene)..

Im Körper lösen Allergene die Antigen-Antikörper-Reaktion aus, die mit der Freisetzung von Serotonin, Histamin und anderen Allergiemediatoren in das Blut einhergeht. Diese Substanzen haben eine hohe biologische Aktivität; Insbesondere können sie die Durchlässigkeit der Wände von Blutgefäßen in der submukosalen Schicht und im subkutanen Fett dramatisch erhöhen. Infolgedessen beginnt der flüssige Teil des Blutes aus dem Lumen der Gefäße zu schwitzen, was zur Entwicklung eines Angioödems führt, das lokal und weit verbreitet sein kann..

Angioödem kann auch eine Manifestation einer pseudoallergischen Reaktion sein, die auf einer individuellen Überempfindlichkeit gegen bestimmte Medikamente oder Lebensmittelprodukte beruht. In diesem Fall fehlt jedoch das immunologische Stadium im pathologischen Mechanismus der Entwicklung von Ödemen..

Um ein wiederkehrendes allergisches Angioödem zu verhindern, sollte der Patient eine hypoallergene Diät einhalten und keine Medikamente ohne ärztliche Verschreibung einnehmen.

Angioneurotisches Ödem kann sich als Komplikation einer Therapie mit ACE-Hemmern oder Angiotensin-II-Rezeptorantagonisten entwickeln. Die genannte Form wird normalerweise bei älteren Menschen diagnostiziert. Die Entwicklung eines Ödems in der angegebenen Situation basiert auf der Blockade von Arzneimitteln mit dem Angiotensin-Converting-Enzym. Infolgedessen verlangsamt sich die Zerstörung von Bradykinin und die Aktivität von Angiotensin II nimmt ab, was zu einer anhaltenden Ausdehnung der Blutgefäße und einer Erhöhung der Durchlässigkeit ihrer Wände führt.

Ein weiterer Grund für die Entwicklung eines Angioödems ist ein Mangel an C1-Inhibitor, der die Aktivität von Blutproteinen reguliert, die für die Gerinnungsprozesse verantwortlich sind, die Aktivität von Entzündungsprozessen und das Niveau von Blutdruck und Schmerz steuern. Ein Mangel an einem C1-Inhibitor im Körper entsteht durch eine unzureichende Synthese, die normalerweise mit Genstörungen verbunden ist. Andere Ursachen für einen Mangel an C1-Inhibitoren können die beschleunigte Zerstörung und der beschleunigte Verbrauch sein. Diese Prozesse werden durch einige Infektionskrankheiten, bösartige Neubildungen und Autoimmunerkrankungen verursacht. Erworbener oder erblicher Mangel an C1-Inhibitor führt zu einer erhöhten Bildung von C2-Kinin und Bradykinin - Substanzen, die die Durchlässigkeit der Wände von Blutgefäßen erhöhen und zur Entwicklung eines Angioödems beitragen.

Je nach Dauer des pathologischen Prozesses werden akute und chronische Angioödeme unterschieden. Der Übergang zu einer chronischen Form zeigt sich in einer Dauer von mehr als 1,5 Monaten.

Angioödeme können mit Urtikaria kombiniert oder isoliert werden.

Basierend auf den Merkmalen des Entwicklungsmechanismus werden erbliche und erworbene Arten von angioneurotischen Ödemen unterschieden. Erworbene wiederum werden wie folgt aufgeteilt:

  • allergisch
  • pseudoallergisch;
  • verbunden mit der Verwendung von ACE-Hemmern;
  • verbunden mit Autoimmunprozessen und Infektionskrankheiten.

In 50% der Fälle geht ein allergisches und pseudoallergisches Angioödem mit der Entwicklung einer Urtikaria, eines anaphylaktischen Schocks, einher.

Die idiopathische Form wird ebenfalls unterschieden. Sie sprechen darüber, wenn es nicht möglich ist, die Ursache für die pathologische Permeabilität der Gefäßwand festzustellen..

Zeichen

In den meisten Fällen entwickelt sich innerhalb von 3-4 Minuten ein akutes Angioödem. Deutlich weniger beobachtet wird ein Anstieg des Angioödems über 2–5 Stunden.

Normalerweise ist es in den Lippen, Wangen, Augenlidern, der Mundhöhle und bei Männern lokalisiert - sogar im Hodensack. Das klinische Bild wird weitgehend vom Standort bestimmt. Bei einem Ödem der submukosalen Schicht der Organe des Magen-Darm-Trakts treten bei dem Patienten die folgenden Symptome auf:

Bei einem Angioödem des Kehlkopfes entwickelt der Patient eine charakteristische Stridoratmung, Sprachstörungen und Heiserkeit werden festgestellt.

Die größte Gefahr ist das angioneurotische Ödem des Kehlkopfes, das zum Ersticken und zum Tod des Patienten führen kann.

Deutlich seltener beobachtetes angioneurotisches Ödem anderer Lokalisationen:

  • Pleura (gekennzeichnet durch allgemeine Schwäche, Atemnot, Schmerzen im Brustbereich);
  • unteres Harnsystem (führt zu schmerzhaftem Wasserlassen, akuter Harnverhaltung);
  • das Gehirn (Anzeichen eines vorübergehenden zerebrovaskulären Unfalls werden diagnostiziert);
  • Gelenke
  • Muskel.

In 50% der Fälle geht ein allergisches und pseudoallergisches Angioödem mit der Entwicklung einer Urtikaria, eines anaphylaktischen Schocks, einher.

Erkennungszeichen eines erblichen und erworbenen Angioödems:

Angioneurotisches Ödem. Was ist das, Symptome, Behandlung bei Erwachsenen, Kindern, Empfehlungen

Quinckes Ödem (oder - Angioödem) ist der Medizin seit sehr langer Zeit bekannt, und diesem Problem wurde viel wissenschaftliche Forschung gewidmet. Bisher ist der Mechanismus der Entwicklung der Pathologie jedoch nicht vollständig verstanden..

Was ist Angioödem??

Das Angioödem entwickelt sich sofort in akuter Form und schwillt in kurzer Zeit an der Haut, dem Unterhautfett und der Schleimhaut an. Es entsteht durch einen starken Anstieg der Durchlässigkeit von Blutgefäßen und ihres Volumens. Es entwickelt sich von wenigen Minuten bis zu mehreren Stunden.

Es hat eine deutliche Lokalisation im Bereich der Augenlider, Lippen, in der Nähe der Genitalien auf den distalen Oberflächen der Arme und Beine sowie auf den Schleimhäuten der Atemwege und des Magen-Darm-Trakts.

In der klinischen Praxis ist es ein schwieriges Problem, da unzureichende Informationen über den Mechanismus des Auftretens und der Entwicklung sowie schwerwiegende Probleme bei Diagnose und Behandlung vorliegen. Laut Statistik tritt Angioödem bei etwa 1 von 50.000 Menschen auf..

Formen von Ödemen

Die Klassifizierung des angioneurotischen Ödems liefert ein relativ klares Bild des Mechanismus ihres Auftretens, was eine genauere Diagnose und Behandlungstaktik ermöglicht..

Erblich

Die erbliche Form des Angioödems (NAO) ist in 3 Kategorien unterteilt:

  • Genetisch bestimmt durch Typ I gibt es ungefähr 85% der Krankheitsfälle. Wenn einer der Elternteile an dieser Form der Krankheit leidet, beträgt die Wahrscheinlichkeit, dass sie durch Vererbung an das Kind weitergegeben wird, mehr als 50%. Bei allen Patienten mit dieser Form fehlt einem C1-Inhibitor 0 bis 30% der Norm. Diese Form von NAO ist durch einen schweren Verlauf, Schweregrad und eine erhebliche Menge an Ödemen gekennzeichnet, die nicht nur die Haut, sondern auch die Schleimhäute betreffen.
  • NAO vom Typ II ist durch die Tatsache gekennzeichnet, dass der Gehalt des Inhibitors beim Patienten in einer relativen Norm liegt, jedoch eine signifikante Abnahme seiner funktionellen Aktivität oder seiner unregelmäßigen Strukturform beobachtet wird. In diesem Fall sind die klinischen Manifestationen weniger ausgeprägt und die betroffenen Bereiche befinden sich häufiger an den Gliedmaßen, seltener - im Gesicht.
  • Typ III wurde vor relativ kurzer Zeit identifiziert und beschrieben. Meistens mit erblichen Gerinnungsfaktoren verbunden. Im Vergleich zu den ersten beiden ist es durch ein normales Niveau und eine normale funktionelle Aktivität des Inhibitors gekennzeichnet. Die Symptome stimmen voll und ganz mit den ersten beiden Typen überein, hängen jedoch direkt vom Östrogenspiegel ab. Nur Frauen sind betroffen. Die wichtigsten Exazerbationen treten während der Schwangerschaft, der Anwendung oraler Kontrazeptiva und der Ersatztherapie in den Wechseljahren auf.
Angioneurotisches Ödem kann erblich und allergisch sein.

Alle erblichen Arten sind nicht von Urtikaria begleitet. In der Regel tritt NAO in einem frühen Alter mit anschließenden systematischen Rückfällen auf.

Erworbenes angioneurotisches Ödem

Erworbenes Angioödem (PAO) ist viel seltener. Es manifestiert sich meist nach dem 40. Lebensjahr vor dem Hintergrund bösartiger Neoplasien, Autoimmunerkrankungen und Infektionskrankheiten. Im Fall von PAO ist eine genaue Diagnose für eine erfolgreiche Behandlung erforderlich..

Allergisch

Ein weiterer Bildungsmechanismus liegt der allergischen Form von AO zugrunde. Meistens liegt es an Überempfindlichkeitsreaktionen. Das Ergebnis ist eine Ausdehnung der Hautgefäße und eine Erhöhung der Durchlässigkeit der Gefäßwand. Durch die Migration verschiedener Zellen in den tiefen Hautschichten und im Unterhautfett entsteht ein Ödem.

Die allergische Form beruht auf einer stabilen Bindung an ein oder mehrere Allergene:

  • Medikamente;
  • Produkte
  • Gifte
  • Insektenstiche;
  • Chemikalien.

Der Mechanismus der Entwicklung eines nicht allergischen Zustands

Angioneurotisches Ödem ist auch eine nicht allergische Pathologie, die mit einer Funktionsstörung des Immunsystems verbunden ist. Insbesondere das komplementäre System, das dafür verantwortlich ist, der Einführung von Fremdstoffen entgegenzuwirken, ist am Auftreten von Entzündungsprozessen und allergischen Reaktionen beteiligt.

Aufgrund der Aktivierung dieses Systems nehmen die Lücken in den Gefäßen zu, ihre Permeabilität nimmt zu, was zum Eindringen von Flüssigkeit in den Zwischenraum und dementsprechend zur Bildung von Ödemen beiträgt. Die Regulierung der Aktivität eines komplementären Systems erfolgt aufgrund einer Änderung des Gehalts eines bestimmten Enzyms, des C1-Inhibitors.

Mit seinem Überschuss wird die Aktivität des Systems gehemmt und bei einem Mangel aktiviert. Klinische Studien haben gezeigt, dass unzureichendes C1 die Grundlage für ein Angioödem der nicht allergischen Ätiologie ist.

Der Grund für diese Form von AO ist ein Anstieg des Histaminspiegels im Körper, der mit dem Verzehr einer Reihe von Lebensmitteln verbunden ist. Beschreibt separat die Schwingungsform, die unter dem Einfluss von Schwingungen auftritt.

Nach dem Training

Angioödeme können in Einzelfällen nach erheblicher körperlicher Anstrengung auftreten. Der Grund für dieses Phänomen ist der Überschuss der zulässigen körperlichen Belastung, der die Grunderkrankung in nicht allergener Form hervorruft.

Symptome und Arten von Ödemen

Die klinischen Manifestationen eines Angioödems sind bekannt. Zunächst manifestieren sich Ödeme der Haut, des Unterhautfetts und der Schleimhäute. In einigen Fällen geht die Schwellung mit einer Urtikaria einher. NAO ist gekennzeichnet durch dichtes und schmerzloses Ödem verschiedener Lokalisation (kann sich an jedem Körperteil oder an jeder submukösen Membran bilden).

Ödeme von blasser Farbe, Palpation hinterlässt keine Gruben, Juckreiz fehlt. Manchmal gibt es Fälle von Ansammlung von Pleuraflüssigkeit, zerebrovaskulärem Unfall (zerebrales Ödem), Schwierigkeiten beim Wasserlassen (Ödem der Urogenitalorgane), Schwellung großer Muskeln und Gelenke.

Schwellungen können ohne ersichtlichen Grund auftreten, aber häufiger sind die provozierenden Faktoren:

  • Verletzungen
  • Menstruation;
  • Infektionen
  • Stress
  • Medikamente;
  • chirurgische oder zahnärztliche Eingriffe (fast die Hälfte der Fälle).

Bei NAO ist das Ödem meistens konstant lokalisiert. Die Entwicklungsdynamik ist ziemlich langsam (von 12 Stunden bis zwei Tagen), es gibt einen Mangel an Wirkung durch die Verwendung von Antihistaminika. Die Häufigkeit von Ödemen ist nicht stabil.

Die Symptome von PAO stimmen voll und ganz mit dem oben beschriebenen Bild überein, es gibt jedoch Unterschiede:

  • Beginnt in einem höheren Alter (nach 40 Jahren).
  • Mangel an genetischem Erbe.
  • Das Vorhandensein von Begleitsymptomen von Autoimmunerkrankungen.

In Gegenwart von NAO und PAO geht die Krankheit nicht mit Manifestationen von Urtikaria einher. Angioneurotisches Ödem ist neben erblichen Formen auch eine allergische Erkrankung. Bei allergischen Angioödemen ist eine Manifestation von Urtikaria, Juckreiz und Anzeichen anderer atopischer Pathologien charakteristisch. Ödeme fühlen sich heiß an, die Haut ist hyperämisch.

Schmerzen werden beobachtet, bei Kompression der Nervenenden tritt das Phänomen der Parästhesie auf. Es geht einher mit einem Blutdruckabfall, anaphylaktischen Reaktionen und Flecken aus der Vagina. Oft gibt es Bronchospasmus. Diese Form zeichnet sich durch eine schnelle Entwicklung und eine stabile Linderung von Antihistaminika aus. Ohne Behandlung dauert es 2 bis 3 Tage.

Um zwischen Formen des Angioödems zu unterscheiden, sollten Sie Folgendes wissen:

SymptomeGeerbte FormAllergische Ätiologie
Zuerst identifiziertIn der KindheitIn jungen Jahren
GenetikMindestens einer der BlutsverwandtenEs gibt Allergiker in der Familie
EinflussfaktorenVerletzungen, Druck, Stress, Infektionen, Medikamente, chirurgische Eingriffe, Stress, Infektionen.Direkter Kontakt mit dem Allergenträger
Dynamische EntwicklungLangsame Entwicklung (12 - 36 Stunden), Übergang in das Remissionsstadium in 2 - 5 TagenSchnelle Dynamik der Entwicklung und des Aussterbens.
LokalisierungStabile LokalisierungInstabilität der Lokalisierung
Das Vorhandensein von UrtikariaVermisstPräsenz in den meisten Fällen
KehlkopfödemAm häufigsten anwesendNicht charakteristisch
SchmerzenIn den meisten FällenNormalerweise abwesend
Vorhandensein einer verschlimmerten allergischen VorgeschichteVermisstIst anwesend
Antihistaminika einnehmenNicht effektivStarkes positives Ergebnis

Schwellung des Gesichts

Ein Ödem des Gesichts tritt bei allen Formen von AO auf. Lokalisation wird am häufigsten in den Augen, Augenlidern, um die Lippen beobachtet. Bei hoher Ödemaktivität tritt aufgrund der Kompression der Augenlider eine vorübergehende Sehbehinderung auf. Von besonderer Gefahr ist ein Ödem in den Lippen. Es kann sich auf die submuköse Membran der Mundhöhle, des Pharynx und des Larynx ausbreiten (diese Stelle ist die gefährlichste)..

Kehlkopfödem

Wenn Ödeme auf der submukösen Membran der oberen Atemwege lokalisiert sind, erfassen sie den Bereich über Kehlkopf, Rachen, Zunge und Lippen. Begleitet von einer heiseren Stimme, die sich in ein Flüstern verwandelt und keucht.

In den akutesten Formen führt ein Kehlkopfödem ohne rechtzeitige medizinische Behandlung zu Erstickung und Tod.

Ödeme mit Läsionen des Verdauungstraktes

Läsionen des Magen-Darm-Trakts treten in der Regel bei erblichen Formen von AO auf. Meist sind sie durch systematische Rückfälle mit starken Schmerzen gekennzeichnet. Kann von Anorexie, Durchfall und Erbrechen begleitet sein..

Klinische Manifestationen des gleichen Typs mit Symptomen von "akutem Bauch" und Darmverschluss. In der Regel gibt es keine äußeren Erscheinungen auf der Haut. In endoskopischen Studien ist das segmentale Ödem auf den submukösen Membranen gut definiert..

Ursachen der Entwicklung bei Kindern und Erwachsenen

Angioneurotisches Ödem ist eine Pathologie, die unter dem Einfluss vieler Faktoren auftritt. Die Ursachen des Angioödems entsprechen ihrer Klassifizierung. Bei erblichen Formen ist der Hauptgrund der genetische Faktor oder die Übertragung der Krankheit durch Vererbung von einem (oder beiden) Elternteilen. Die Ursachen für PAO sind in größerem Maße Autoimmun- und Krebspathologien..

Für die Entwicklung eines Ödems als allergische und nicht allergische Genese sind die Ursachen sehr ähnlich:

  • Kontakt mit Pollen von Pflanzen;
  • Exposition gegenüber Insektengiften;
  • Arbeit mit Chemikalien und ihren Auswirkungen;
  • das Vorhandensein verschiedener Konservierungsstoffe in Lebensmitteln;
  • Medikamente.

Eine separate Gruppe von Einflussfaktoren ist die Verwendung in großen Mengen:

  • Fische;
  • Schokolade
  • geräuchertes Fleisch;
  • Käse;
  • Bier
  • Wein
  • Tomaten
  • Spinat
  • andere Arten von Alkohol;
  • eine Reihe von Medikamenten (Antibiotika, Muskelrelaxantien, Vollnarkotika, narkotische Analgetika);
  • in der Radiologie verwendete Jodidkontrastmittel;
  • ACE-Hemmer.

Provokative Faktoren sind:

  • körperliche und emotionale Überlastung;
  • Langzeitwirkung des Wärmefaktors;
  • Kontakt mit Wasser;
  • Kontakt mit Infektionserregern (Viren, Bakterien, Pilz- und Parasiteninfektionen).

Darüber hinaus kann AO mit Pathologien assoziiert sein:

  • Magen-Darmtrakt;
  • Atmungsorgane;
  • des Herz-Kreislauf-Systems;
  • nervöses System;
  • Urogenitalsystem.

Erste Hilfe zu Hause

Beim ersten Verdacht auf ein Angioödem muss sofort ein Krankenwagen gerufen werden. Die Dynamik der Reaktion kann sehr flüchtig sein und sich mit gefährlichen verzögern.

Vor der Ankunft der Brigade:

  • Stellen Sie den Patienten in eine bequeme Position und ergreifen Sie alle Maßnahmen, um Panik zu vermeiden.
  • Bei unbekannter Diagnose sollten ihm keine Antihistaminika verabreicht werden. Sie können verwendet werden, wenn die Pathologie von Urtikaria begleitet wird. Dies wird den Zustand des Patienten leicht lindern..
  • Trinken Sie viel Wasser, vorzugsweise Mineralwasser ohne Gas. Wenn dies nicht verfügbar ist, können Sie einem Liter Wasser einen viertel Teelöffel Soda hinzufügen.
  • Sorgen Sie für einen guten Luftzugang und lüften Sie den Raum..
  • Tragen Sie eine kalte Kompresse oder einen Eiswärmer (oder eine Plastikflasche) auf den Quellbereich auf.

In schweren Fällen ist es besser, keine Maßnahmen zu ergreifen, die aufgrund mangelnder Fähigkeiten und Qualifikationen den Zustand des Patienten nur verschlechtern können.

Behandlung von Angioödemen mit Medikamenten

Für jede Form von Angioödem werden spezifische Medikamente verwendet..

Ihre Auswahl erfolgt durch den behandelnden Arzt nach vorheriger Absprache mit Fachärzten (falls erforderlich):

  • Endokrinologe;
  • Allergologe;
  • der Chirurg;
  • HNO-Arzt;
  • Kardiologe;
  • Gastroenterologe;
  • Parasitologe;
  • Onkologe;
  • Rheumatologe.

Die Taktik der Therapie für Angioödeme umfasst:

  • Linderung akuter Zustände;
  • Prävention in der aktuellen Remissionsperiode;
  • langfristige vorbeugende Maßnahmen.

Die Therapie des erblichen Ödems umfasst sowohl nicht-medikamentöse Maßnahmen als auch den Gebrauch von Medikamenten. Die erste umfasst die Bereitstellung von Atemfunktionen durch Tracheotomie oder Intubation..

Die Medikamente für NAO und PAO sind ungefähr gleich (Dosierung und Auswahl werden vom behandelnden Arzt durchgeführt):

  • C1-Inhibitoren;
  • Firazir;
  • frisch gefrorenes oder frisches Plasma;
  • Antifibrinolytika;
  • Danazol und Analoga oder Methyltestosteron.

Antihistaminika mit NAO sind unwirksam. Die Behandlung von allergischem AO und nicht allergischem C1-Inhibitor ohne Pathologie hat seine eigenen Eigenschaften.

Vor der Verschreibung von Medikamenten:

  • Hypoallergene Diät verschrieben.
  • Die Aufhebung von Medikamenten, die die Krankheit hervorrufen können, und gegebenenfalls deren Ersetzung durch andere.
  • Während der Untersuchung festgestellte infektiöse und entzündliche Prozesse unterschiedlichen Ursprungs werden gestoppt.

Die Grundlage des medizinischen Teils der Behandlung sind die Antihistaminika der dritten Generation:

Medikamente der zweiten Generation können auch verwendet werden:

  • Rupatadine;
  • Ebastin;
  • Cetirizin;
  • Fexofenadin;
  • Loratadine;
  • Levocetirizin;
  • Desloratadin.

Diese pharmazeutischen Formen können über einen ausreichend langen Zeitraum verwendet werden. Der beste Effekt wird festgestellt, wenn sie während der Remissionsperiode verwendet werden. Medikamente der ersten Generation werden im Einzelfall nicht für die Anwendung ohne zusätzliche Indikationen empfohlen.

Der Grund sind mehrere Nebenwirkungen. Glukokortikosteroide werden bei schweren Erkrankungen empfohlen. Im Falle einer Lebensgefahr wird die Verabreichung von Adrenalin empfohlen..

Alternative Methoden zur Beseitigung von Ödemen

In der jahrhundertelangen Geschichte der Existenz der Krankheit in der Volksmedizin wurden viele Rezepte entwickelt, um Ödeme zu stoppen und zu entfernen. Es sollte jedoch beachtet werden, dass ohne eine genaue Diagnose und Empfehlungen des behandelnden Arztes eine Selbstmedikation auf keinen Fall empfohlen wird. Schwere Komplikationen und sogar der Tod können aus dieser Behandlung resultieren..

Hier sind die wichtigsten Volksmethoden, die nach der Verschreibung einer Behandlung als Adjuvans angewendet werden können:

  • Aufguss von Zitronenmelisse. Ein Esslöffel gehackte Kräuter gießt 0,5 Liter kochendes Wasser. Bestehen Sie etwa eine Stunde darauf. Vor den Mahlzeiten in 3 Dosen trinken.
  • Milch mit Soda. Sie müssen 3 Mal am Tag in einem Glas warmer Milch trinken und Soda auf die Messerspitze geben.
  • Brennnesselwurzelinfusion. Fein gehackte Wurzeln (2 EL). Nach 2 Stunden 1 Liter kochendes Wasser einfüllen, filtrieren und dreimal täglich 30 ml einnehmen..
  • Infusion von Birkenblättern. Auf einem Glas kochendem Wasser - 1 EL. l getrocknete Blätter oder 2 frisch. Natürlich auf eine akzeptable Temperatur abkühlen und trinken. Rezeption - 3 mal täglich vor den Mahlzeiten. Verwenden Sie den Rest der Infusion für die Kompresse, nachdem Sie vollständig abgekühlt sind.

Hier sind nur die einfachsten und günstigsten Volksheilmittel aufgeführt. Darüber hinaus gibt es viel komplexere Rezepte aus verschiedenen Komponenten..

Prognose und Perspektiven

In den einfachsten Fällen ist die Behandlung des Angioödems recht kurzfristig und nicht kompliziert. In schweren Fällen wird der Prozess langwieriger und komplizierter. Es muss bedacht werden, dass erbliche Formen von Ödemen und erworbenem AO lebenslang erhalten bleiben. Daher sollten sich Patienten systematisch einer vorbeugenden Behandlung unterziehen und alle Empfehlungen des behandelnden Arztes befolgen.

In diesem Fall bleibt eine akzeptable Lebensqualität erhalten und die Möglichkeit des Todes wird ausgeschlossen. Larynxödem ist das gefährlichste von AO. Am häufigsten sind Todesfälle mit dieser Art von Ödemen verbunden. Bei Vorliegen einer von Urtikaria begleiteten Krankheit ist zu beachten, dass der Kontakt mit kaltem Wasser ein provokativer Faktor ist.

Unter bestimmten Umständen kann der Patient nach dem Baden eine riesige Urtikaria entwickeln. Meistens enden solche Fälle mit dem Tod des Patienten. Darüber hinaus muss die folgende statistische Tatsache berücksichtigt werden: Wenn die von Urtikaria begleitete AO im Abstand von sechs Monaten erneut auftritt, wird dieser Prozess mindestens 10 Jahre lang fortgesetzt.

Es sind Fälle von spontaner Beendigung der durch Urtikaria belasteten chronischen AO bekannt. Meistens gilt dies für Kinder. Angioneurotisches Ödem ist eine ziemlich häufige Pathologie mit hoher Dynamik und häufigen tödlichen Folgen. Daher sollte das Problem der rechtzeitigen und ordnungsgemäßen Behandlung der Krankheit sehr ernst genommen werden..

Design des Artikels: Lozinsky Oleg

Video über Angioödeme

Was ist Angioödem, Symptome und Behandlung:

Quincke-Ödem im Kehlkopf: Ursachen, Symptome, Diagnose, Behandlung

Was ist das? Was sind die Symptome?

Eine starke Schwellung der Halsschleimhaut ist eine lokale Gewebereaktion auf Infektionen, Traumata oder Allergene. Unter dem Einfluss provozierender Faktoren intensiviert sich die Arbeit der Drüsen, so dass Zellen wie Lymphozyten, Monozyten, Neutrophile oder Phagozyten in den pathologischen Fokus geraten. Sie sollen gegen Infektionserreger und Allergene kämpfen. Die exsudative Infiltration der Schleimhaut (Ödeme) kann je nach Ursache der Pathologie sowohl entzündlich als auch nicht entzündlich sein. In jedem Fall wird die Wand des Pharynx, Kehlkopf vergrößert, locker und hyperämisch.

Mit der Entwicklung dieses Zustands kann sich eine Person beschweren über:

  • heisere Stimme oder ihr Verschwinden;
  • Halsschmerzen in Ruhe, beim Schlucken von Essen, Flüssigkeit, während eines Gesprächs;
  • ein Gefühl von Schweiß oder ein Klumpen in diesem Bereich;
  • würgend;
  • Pfeifen beim Einatmen, Atemnot, Asthmaanfall.

Zusätzlich zu dem Gefühl eines Ödems im Hals kann der Patient in regelmäßigen Abständen ein Verstopfen des Ohrs und Schwindelgefühle verspüren. klagen über häufigen Husten und Kopfschmerzen.

Krankheitsbild

Die Symptome der Quincke-Pathologie sind wie folgt:

  • sich schnell entwickeln;
  • Es wirkt sich auf die Stimmbänder aus, was die Sprechfähigkeit erschwert.
  • es gibt eine sichtbare Schwellung des Kehldeckels, des Gaumens und der Mandeln;
  • Bei einem schweren Grad an Schleimhautschädigung besteht ein Problem beim Ein- und Ausatmen.
  • Das Atmen wird schneller, die Pausen zwischen den Atemzügen werden reduziert. Einatmen kann den Zustand ein wenig befeuchten und die Schleimhaut des Rachens befeuchten;
  • Herzfrequenz sinkt;
  • Kurzatmigkeit tritt auf.

Der pathologische Quincke-Prozess geht nicht nur mit einer Schwellung des Kehlkopfes einher, sondern auch des Gesichts und des Halses.

Ein wichtiges Symptom für einen Luftmangel, insbesondere bei einem Säugling, ist das Blau der Nasolabialfalte. Die Haut wird blass, das Schwitzen nimmt zu, das Kind wird unruhig und der Bereich über der Oberlippe wird in der Nase blau.

Mögliche Komplikationen

Larynxödeme können Komplikationen verursachen wie:

  • Larynxödeme können sowohl durch entzündliche Prozesse als auch durch Gewebeschädigungsstenosen der Atemwege verursacht werden.
  • Erstickung mit anschließendem Tod des Patienten;
  • Sauerstoffmangel, der den Zustand aller Gewebe, Organe und Körpersysteme beeinflusst;
  • Hypertrophie des Herzmuskels;
  • erhöhte Durchlässigkeit von Blutgefäßen.

Die Schwere der Auswirkungen von Halsödemen hängt von der Grundursache und der Vernachlässigung des pathologischen Prozesses ab.

Vorbeugende Empfehlungen

Die Behandlung von Halsödemen hängt von den Ursachen ab, die sie verursacht haben. Jede Krankheit ist leichter zu vermeiden als später zu behandeln. Vorbeugende Maßnahmen für Kehlkopfödeme umfassen:

  • Hygiene.
  • Regelmäßige Belüftung.
  • Stimmbandhygiene.

Eine gute Prophylaxe in der Erkältungs- und Grippesaison ist das Gurgeln mit Kräutern: Ringelblume, Kamille, Kornblume.

Galina Polovnikova / Autorin des Artikels

Ich schreibe Artikel in verschiedenen Bereichen, die bis zu dem einen oder anderen Grad eine Krankheit wie ein Ödem betreffen..

Warum der Hals anschwillt: Gründe

Herkömmlicherweise werden die Ursachen für die Schwellung der Kehlkopf- oder Rachenschleimhaut sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern in infektiöse und nicht infektiöse unterteilt.

Die ersten umfassen:

  • virale, bakterielle Mandelentzündung;
  • akute stenosierende Laryngitis;
  • Masern, Grippe, Scharlach, Typhus;
  • akute oder chronische Pharyngitis, Mandelentzündung, Diphtherie;
  • Verschlimmerung der Tuberkulose-Infektion, infektiöse Mononukleose;
  • Abszesse, Phlegmon des oropharyngealen Raumes.


Wie sehen nichtinfektiöse Faktoren für die Entwicklung eines pathologischen Zustands aus:

  • allergische Reaktionen (Angioödem, Quincke-Ödem, Allergien gegen Rauchen, Medikamente);
  • mechanische Schädigung des Kehlkopfes durch Verschlucken von Fremdkörpern, raues Essen, nach chirurgischen Eingriffen, Trachealintubation;
  • Verbrennungen der Schleimhaut aufgrund der Verwendung von übermäßig heißer Flüssigkeit, Nahrungsmitteln, Einnahme von Laugen, Säuren;
  • Neoplasien des Pharynx und Larynx im Nacken, Strahlenexposition dieser Zonen;
  • gestörter Lymphabfluss vor dem Hintergrund der Pathologie der Blutgefäße, des Herzens;
  • schwere Nierenerkrankung, Entzündung des Knorpels des Kehlkopfes.

In einigen Fällen sind pathologische Exsudation und Schwellung des Nasopharynx nach Entfernung eines Weisheitszahns vor dem Hintergrund einer Entzündung des Zahnfleisches und der Gaumenbögen möglich. Quelle: nasmorkam.net

Mit Angina

Akute Mandelentzündung oder Mandelentzündung ist eine akute Entzündung der Mandeln auf zwei oder einer Seite. Häufiger viraler oder bakterieller Natur, seltener ist der Pilz die Infektionsquelle.

Bei der Untersuchung der Mundhöhle sind ein rot geschwollener Hals, vergrößerte Mandeln mit Erguss oder Plaque auf der Oberfläche bemerkenswert.

Bei Angina klagt der Patient, dass es schmerzhaft ist, zu schlucken, zu essen und zu trinken. Die Krankheit ist gekennzeichnet durch hohe Körpertemperatur, Schüttelfrost.

Bei einer viralen oder pilzlichen Mandelentzündung treten häufig dicke weiße Plaque- oder Vesikelausschläge auf den Mandeln auf, die von starken Schmerzen begleitet werden. Eine solche Infektion kann ohne Fieber auftreten..

Mit Kehlkopfentzündung

Akute Laryngitis ist durch eine sich schnell entwickelnde Virusentzündung des Kehlkopfes gekennzeichnet. Die Krankheit tritt am häufigsten bei kleinen Kindern auf (aufgrund der anatomischen Merkmale der Struktur der Submukosa und der Stimmbänder) und tritt vor dem Hintergrund einer normalen Körpertemperatur auf.

Die Pathologie basiert auf einem Bandödem, das schnell fortschreiten und das Leben des Patienten bedrohen kann. Vor dem Hintergrund der Krankheit tritt am ersten Tag ein rauer, trockener Husten auf (auch "Bellen" genannt), eine starke Heiserkeit der Stimme.

Krankheitsbild

Jede Krankheit, die von einer Schwellung des Rachens begleitet wird, weist unterschiedliche Symptome auf. Um die Ursachen des Problems zu ermitteln, müssen Sie das klinische Bild analysieren.

Hals brennen

Dies ist ein sehr gefährlicher Schaden, der zu einer Verletzung der Schleimhaut führt. Der Kontakt mit chemischen Elementen, heißen Speisen und Getränken kann zu Problemen führen. In diesem Fall leidet nicht nur der Hals, sondern auch die Speiseröhre.

Auf den Schleimhäuten erscheinen je nach Schädigungsgrad Fläschchen mit grauen Filmen. Nach der Pause hinterlassen sie Narben. Manchmal sterben Gewebe ab, was zur Bildung von Krusten und Geschwüren führt. Wenn die beschädigten Bereiche heilen, treten Narben auf, die die normale Funktion des Pharynx beeinträchtigen.

Fremde Objekte

Die Aufnahme von Fremdkörpern im Hals kann eine Gefahr für das menschliche Leben darstellen. Dies geschieht normalerweise bei Kindern, da Babys häufig kleine Gegenstände verschlucken. Dies führt zu einer Atemwegsobstruktion..

Bei der Diagnose können Sie eine Schwellung an der Innenseite des Rachens feststellen. In solchen Situationen tritt häufig ein Reflexhusten auf, der den Zustand nur verschlimmert, da er einen Fremdkörper in der Gewebestruktur fördert.

Darüber hinaus geht dieser Zustand mit Atemnot, Heiserkeit in der Stimme und Schmerzen einher. In schwierigen Situationen kann es zu einer Zyanose der Haut und der Schleimhäute im Bereich des Nasolabialdreiecks kommen. Larynxstenose ist auch sehr gefährlich..

Quinckes Ödem

Dieser Zustand tritt als Reaktion auf die Exposition gegenüber allergenen Substanzen auf. Ähnliche Reaktionen können bei Pollen, Tierhaaren und Kosmetika auftreten. Dieser Zustand hat eine akute und unvorhersehbare Entwicklung. Es ist gekennzeichnet durch Schwellung der Haut und der Schleimhäute..

Das Angioödem geht mit einer inneren und äußeren Schwellung des Rachens einher. In seltenen Fällen schwellen die Gliedmaßen an, die Haut wird blass, Heiserkeit tritt in der Stimme auf. In diesem Fall bilden sich dunkelrote Flecken auf dem Körper, die ein Gefühl von Juckreiz verursachen und miteinander verschmelzen.

Darüber hinaus besteht die Gefahr eines rauen Hustens, die Angst steigt. In schwierigen Fällen hat eine Person das Lumen des Pharynx verengt, sie verliert das Bewusstsein und es kommt zum Ersticken.

Angina

Ein geschwollener Hals zeigt einerseits die Entwicklung von Halsschmerzen an. Diese Pathologie hat eine akute Entwicklung. Viren und Bakterien können Krankheiten verursachen. Eine oder beide Mandeln sind an dem abnormalen Prozess beteiligt.

Mit Angina steigt die Temperatur, Schüttelfrost, Schwäche tritt scharf auf. Eitrige Filme auf den Mandeln können abhängig von der Form der Krankheit bei einer Person auftreten. Oft bilden sich weiße Punkte oder Stopfen. Wenn die Pathologie viraler Natur ist, werden Rhinitis und Husten beobachtet. Bindehautentzündung wird manchmal diagnostiziert. Geschwollene Halslymphknoten sind häufig vorhanden..

Laryngitis

Dieser Begriff bezieht sich auf eine Entzündung, die im Kehlkopf lokalisiert ist. Übermäßige Bandspannung, Unterkühlung, virale und bakterielle Erkrankungen führen zu Pathologie.

Wenn die Kehlkopfentzündung verschüttet ist, wird die Schleimhaut rot. In den Falten des Vestibüls herrscht Ödem. In diesem Fall können entzündete Gefäße bluten. Wenn eine Kehlkopfentzündung durch einen isolierten Verlauf gekennzeichnet ist, können Sie in einem bestimmten Bereich eine Schwellung des Rachens feststellen.

Diphtherie

Dieser Begriff bezieht sich auf den akuten Prozess infektiöser Natur, der zu einer Entzündung bei der Lokalisierung des Erregers führt. Früher waren nur Kinder betroffen, heute leiden alle Menschen darunter..

Mit der Entwicklung von Anomalien tritt eine Schwellung des Rachens auf. In komplexeren Fällen kann eine Schwellung im Freien beobachtet werden. Manchmal erreicht die Schwellung die Schlüsselbeinregion. Darüber hinaus geht die Diphtherie mit einer allgemeinen Schwäche einher, Fieber bis zu 40 Grad. Oft gibt es Schläfrigkeit, Kopfschmerzen, Tachykardie, Blässe der Haut.

Scharlach

Der Erreger der Krankheit ist der beta-hämolytische Streptokokken, der zur Gruppe A gehört. In 50% der Fälle wird bei erwachsenen Patienten eine gelöschte oder toxisch-septische Pathologie diagnostiziert. Die Krankheit wird von einem roten Ausschlag am Körper, Halsschmerzen und Schwellungen begleitet.

Außerdem nimmt der Druck ab, die Gliedmaßen verlieren Wärme. Viele Patienten leiden unter schwerer Schwäche und fallen sogar in Ohnmacht.

Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass toxisch-septisches Scharlach gefährliche Komplikationen verursacht - Mittelohrentzündung, Pyelonephritis, Myokarditis usw.

Gründe dafür

Das Auftreten einer Schwellung im Hals ist kein Zufall. Dies ist ein Signal für Probleme im Körper. Die Ursache des Kehlkopfödems ist:

  • Aufnahme von Fremdkörpern;
  • Verätzungen;
  • mechanische Verletzungen;
  • Kompression der Halsgefäße, bei denen die Durchblutung gestört ist;
  • Schäden während der Operation;
  • Essen von heißen Lebensmitteln, die Gewebeverbrennungen verursachen;
  • Strahlentherapie des Halses;
  • Röntgenuntersuchungen;
  • Entzündung der Lymphgefäße;
  • Neoplasieentwicklung.

Wenn der Hals anschwillt, können entzündliche Prozesse, allergische Reaktionen und die Verschlimmerung chronischer Infektionen die Ursache sein. Ödeme treten bei der Diagnose auf:

  • Erkrankungen der Leber, Nieren;
  • Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems;
  • Entzündung der Bänder des Rachens;
  • Funktionsstörung des Aryknorpels;
  • Entzündung der Mandeln;
  • ödematöse Kehlkopfentzündung;
  • Pharyngitis;
  • Scharlach;
  • Masern
  • Typhus;
  • Grippe
  • Halsschmerzen;
  • ARVI.

Ätiologie

Es gibt viele Faktoren, die eine Schwellung des Rachens hervorrufen, aber unter ihnen sind die wichtigsten:

  • Allergische Reaktionen auf Lebensmittel, Medikamente oder Insektenstiche können zu einer Schwellung des Rachens führen.
    Rötung des Nasopharynx.
  • Verletzung jeglicher Ätiologie.
  • Schädigung der Halsschleimhaut mit heißen Flüssigkeiten.
  • Die Folgen von Bronchoskopie, Röntgen oder Strahlentherapie des Halses.
  • Allergische Reaktionen auf Lebensmittel, Medikamente oder Insektenstiche.
  • Das Vorhandensein von Entzündungen in der Mundhöhle und eitrigen Herden des Pharynx.
  • Die Verschlimmerung chronischer Erkrankungen des Herzens, der Nieren und des hepatobiliären Systems.
  • Das Vorhandensein besonders gefährlicher Infektionen
  • Kehlkopfkrebs
  • Veränderungen des Blutflusses durch Kompression von venösen und lymphatischen Gefäßen.
  • Chondroperichondritis des Kehlkopfes.
  • Eitrige Kehlkopfentzündung.

Wichtig! Wenn Sie die genaue Ursache für die Entwicklung eines Halsödems bestimmen, können Sie die richtige Behandlung für diesen pathologischen Prozess auswählen.

Geschwollener Hals mit Allergien: Was tun??

Wenn allergische Entzündungen nicht plötzlich auftreten und lebensbedrohlich sind, können Sie zu Hause die Schwellung des Pharynx lindern.

Beispielsweise werden bei Pollinose häufig vasokonstriktive Tropfen in der Nase (um Entzündungen im Nasopharynx zu stoppen) und topische Steroide verwendet.

Wenn ein Kind oder ein Erwachsener ständig an einer häufigen Obstruktion der Bronchien leidet, besteht die Behandlung aus der Verwendung von inhalierten Steroidhormonen (Budesonid, Flixotid) und Bronchodilatatoren.

Wenn die Symptome auf eine Zunahme der Schwellung hinweisen, ist es wichtig, schnell wirkende Medikamente zu verwenden:

  • Dexamethason oder Prednisolon intramuskulär, intravenös;
  • Theophyllinpräparate (Eufillin) zur intravenösen langsamen Verabreichung;
  • Adrenalin subkutan;
  • inhalierte Bronchodilatatoren in Form von Sprays (Salbutamol, Fenoterol).

Die aufgeführten Medikamente helfen, allergische Schwellungen des Rachens schnell zu lindern und Komplikationen vorzubeugen.

Wann ist ein Arzt aufzusuchen??

Bei charakteristischen Beschwerden sollte ein Arzt konsultiert werden. Rufen Sie in einem schwerwiegenden Zustand ein Krankenwagenteam an. Nur ein Spezialist kennt die Anzeichen dafür, welche Krankheit diesen Zustand verursachen kann.

Symptome, die den Patienten oder seine Angehörigen alarmieren sollten:

  • Verschlechterung des paroxysmalen Hustens nachts oder tagsüber;
  • ausgeprägte Heiserkeit der Stimme oder ihr völliges Verschwinden;
  • das Auftreten von Kurzatmigkeit, häufiges flaches Atmen;
  • einen Patienten in eine erzwungene Position bringen, seinen Hals mit den Händen umklammern, still den Mund öffnen, als ob eine Person eifrig Luft „schluckt“;
  • blaue Haut, Bewusstlosigkeit.

Die aufgeführten Zeichen weisen auf die Entwicklung eines Notfalls hin.

Es ist notwendig, eine medizinische Notfallversorgung für das Kind in Anspruch zu nehmen, wenn es Atemnot, eine heisere Stimme, ein Zurückziehen der Interkostalräume während des Atmens, schwere Lethargie und eine Weigerung hat, zu essen und zu trinken.

Was ist der Unterschied zwischen Angioödem und Urtikaria??

Angioneurotisches Ödem und Urtikaria sind das Ergebnis desselben pathologischen Prozesses, daher sind sie in mancher Hinsicht ähnlich:

  • Oft existieren beide klinischen Manifestationen nebeneinander und überschneiden sich: Urtikaria wird in 40-85% der Fälle von Angioödemen begleitet, während Angioödeme in nur 10% der Fälle ohne Urtikaria auftreten können.
  • Urtikaria ist weniger schwerwiegend, da sie nur die Oberflächenschichten der Haut betrifft. Angioneurotisches Ödem wirkt sich dagegen auf das tiefe subkutane Gewebe aus.
  • Urtikaria ist gekennzeichnet durch ein vorübergehendes Auftreten einer erythematösen und juckenden Reaktion in klar definierten Bereichen der Dermis (das Auftreten von mehr oder weniger roten und erhabenen Blasen). Bei einem Angioödem hingegen behält die Haut ein normales Aussehen ohne Blasen bei. Darüber hinaus kann ein Ödem ohne Juckreiz auftreten..

Die Hauptunterschiede zwischen Urtikaria und Angioödem sind in der folgenden Tabelle aufgeführt:

MerkmalAngioödemNesselsucht
Beteiligte StoffeHypodermis (subkutane Schicht) und Submukosa (unterhalb der Dermis).Epidermis (äußere Hautschicht) und Dermis (innere Hautschicht).
Betroffene OrganeHaut und Schleimhäute, insbesondere Augenlider, Lippen und Oropharynx.Nur Haut.
DauerÜbergang (24-96 Stunden).Übergang (normalerweise)

Welche Diagnose wird benötigt??

Vor der Behandlung eines geschwollenen Rachens muss der Arzt die Ursache der Krankheit herausfinden. Dies kann die folgenden Arten von Studien erfordern:

  • direkte Laryngoskopie;
  • klinische, biochemische Blutuntersuchungen;
  • Ultraschall der Halsregion, seltener - CT;
  • Bluttest auf den Spiegel spezifischer Immunglobuline (Typ E);
  • Abstrich aus der Mundhöhle, Nase auf der pathologischen Flora, Empfindlichkeit gegenüber antibakteriellen Arzneimitteln;
  • Fibrogastroskopie (mit dem Verdacht, ein Piercing zu verschlucken, einen Gegenstand zu schneiden, sich zu verbrennen).

Bei Verdacht auf einen bestimmten Infektionsprozess wird eine direkte / indirekte Agglutinationsreaktion, ELISA, PCR verordnet. Mit diesen Analysen können Fragmente von Krankheitserregern nachgewiesen werden, die im Blut von Antikörpern gegen sie zirkulieren.

Wenn eine Person Probleme mit dem Herz-Kreislauf- oder endokrinen System hat, umfasst der Untersuchungsplan: Echokardiographie (Ultraschall des Herzens), Elektrokardiogramm, Ultraschall der Blutgefäße, Lipidprofil, biochemischer Bluttest auf Hormone, Cholesterin, Gesamtprotein und Leberenzyme.

Larynx

Die Schwellung des Kehlkopfes ist die gefährlichste Art von allen.

Verursacht Erstickung und kann beim Patienten zum Tod führen..

In solchen Fällen sind ein obligatorischer Krankenhausaufenthalt des Patienten und eine klinische Untersuchung erforderlich, um das Problem zu lokalisieren und vollständig zu beseitigen..

Risikofaktoren

Es gibt eine Reihe von Umständen, die zu einer Schwellung des Pharynx führen können. Darunter befinden sich zahlreiche Krankheiten, aber auch äußere ätiologische Faktoren. Diese beinhalten:

  • Berufsgefahr - Arbeiten in einem vergasten Raum bei hohen Temperaturen;
  • die Verwendung aggressiver Chemikalien ohne Schutzausrüstung;
  • Belastung der Stimme - ein häufiger Schrei;
  • Narben auf der Schleimhaut infolge von Sklerom, Tuberkulose;
  • Reizung mit in Alkohol enthaltenem Ethylalkohol.

Die Faktoren, aufgrund derer sich ein Ödem entwickelt, umfassen:

  • Tabakrauch beim Rauchen;
  • Einatmen von kalter Luft;
  • Gasverschmutzung der Umwelt;
  • Aufnahme von Fremdkörpern;
  • die Verwendung von kalten Getränken;
  • Verletzung des Rachens beim Aufprall, Ersticken, Verletzung;
  • innere Rachenschäden während der Bronchoskopie, Trachealintubation, endoskopische Biopsie.

Operation

Es kommt auch vor, dass sich der Zustand einer Person verschlechtert. Zusätzlich zu den Hauptsymptomen können andere auftreten: Nägel, Lippen, Nasenspitzen werden bläulich, kalter Schweiß, Tachykardie, Lethargie oder Bewusstlosigkeit. In diesem Fall wird eine chirurgische Operation durchgeführt - Tracheotomie.

Der Zweck der Operation ist die Bildung einer temporären Fistel der Luftröhre mit der Umgebung, und der Schlauch wird in die Luftröhre eingeführt. Der Eingriff sollte von einem Arzt durchgeführt werden. Aber mit Quinckes Ödem, das sich schnell entwickelt, kann das Warten auf einen Krankenwagen das Leben eines Menschen kosten. Eine einfache Lösung für dieses Problem ist das Einführen mehrerer medizinischer hohler dicker Nadeln in den Kehlkopf ohne Einschnitte. Dies ist notwendig, um zu atmen und das Leben einer Person zu retten, bevor Ärzte eintreffen.

Wenn das Kind einen geschwollenen Hals und Halsschmerzen hat: Was tun??

Kinder haben häufig respiratorische Virusinfektionen, akute Laryngitis, Mandelentzündung. Wenn beim Schlucken Schwellungen, Hyperämien oder Schmerzen auftreten, wird empfohlen, einen Kinderarzt, einen Spezialisten für Infektionskrankheiten oder einen HNO-Arzt (HNO-Arzt) zu konsultieren, um einen Untersuchungsplan und eine Behandlung zu erhalten.

Aufgrund einiger anatomischer Merkmale bei kleinen Kindern mit Ohren- und Halsläsionen und Entzündungen der Nasenschleimhaut. Daher ist es bei akuten Virusinfektionen der Atemwege wichtig, Vasokonstriktor-Tropfen in der Nase zu verwenden und die Schleimhaut mit Kochsalzlösung zu spülen.

Lokale Antiseptika zur Resorption (Grammidin, Lisobakt, Septefril) und regelmäßige Spülungen mit Kamillenbrühe, Furacilinlösung oder Soda können Schwellungen im Hals mit Angina lindern. Wenn die Infektion durch Bakterien verursacht wird, sollten Sie ein Antibiotikum (Penicilline, Makrolide, Cephalosporine) einnehmen..

Wann ist ein Arzt aufzusuchen?

Der Patient sollte auf die geringsten Symptome einer Allergie aufmerksam gemacht werden.

. Wenn Atemprobleme auftreten, treten Schwellungen und Atemnot auf.

Es ist notwendig, Antihistaminika so schnell wie möglich einzunehmen und Schwellungen mit Hilfe von kalten Kompressen zu lindern. Rufen Sie dann sofort einen Krankenwagen, um eine qualifizierte Behandlung durchzuführen.

Eine Person, die anfällig für Allergien ist, sollte ihre Gesundheit sorgfältig überwachen.

Antihistaminika sollten immer im Hausmedizinschrank sein

für die erste Hilfe. Zweimal im Jahr ist es wichtig, einen Allergologen aufzusuchen und alle verschriebenen Medikamente zur Vorbeugung zu trinken. Dadurch wird eine allergische Kehlkopfentzündung vermieden..

Quinckes Ödem

Dieses Phänomen ist gleichbedeutend mit der beschriebenen Situation. Benannt nach dem deutschen Physiologen Heinrich Quincke, der dieses Phänomen erstmals beschrieb..

Es äußert sich in der Regel in einer gewissen Vergrößerung des Gesichts- oder Gliedmaßenvolumens des Opfers.

Schwellung des Rachens während der Schwangerschaft

Bei Schwellungen und Schmerzen bei Schwangeren stehen Ärzte vor einer akuten Frage zur medikamentösen Therapie. Für schwangere Frauen ist nur eine geringe Anzahl von Medikamenten zulässig. Miramistin-Spray lindert Schmerzen, spült mit Sodalösung und entzündungshemmenden Kräutern. Frauen wird empfohlen, häufig warm zu trinken, normale Lutscher zu resorbieren und nur warm zu essen.

Wenn eine schwangere Frau eine bakterielle Infektion hat, sind Antibiotika aus der Penicillin- oder Makrolidgruppe obligatorisch. Bei akuten allergischen Ödemen des Kehlkopfes, Infusion und Hormontherapie werden Antihistaminika eingesetzt.

Was lindert Halsschwellungen: Erste Hilfe zu Hause

Um Schmerzen und entzündliche Schwellungen im Oropharynx mit Halsschmerzen, akuten Virusinfektionen der Atemwege zu beseitigen, wird empfohlen, lokale Antiseptika 3-4 mal täglich aufzulösen (Lisobakt, Strepsils, Doctor Mom usw.), zu gurgeln. Sprays sind nicht verboten (Ingalipt, Tantum Verde, Miramistin).

Wenn allergische Ödeme schnell entfernt werden müssen, sollten Antihistaminika verwendet werden:

  • Zodak, Fenistil in Tropfen (geeignet für Säuglinge);
  • Loratadin-Tabletten, Suprastin;
  • Claritin, Tavegil, Zirtek.

Bei Bedarf können Sie Suprastin oder Dexamethason in einer altersabhängigen Dosierung intramuskulär einnehmen. Die Symptome einer akuten Laryngitis werden durch intramuskuläre Verabreichung von Antihistaminika, krampflösenden Mitteln, Inhalation mit Hormonen (Hydrocortison) oder abschwellenden Mitteln (basierend auf Ephedrin, Adrenalin) beseitigt..

Gefahren und Folgen

Die Hauptgefahr von Halsödemen ist die Auswirkung auf die Atemfunktion. Bei einer Verengung des Lumens wird das Atmen schwierig, wodurch ein akuter Sauerstoffmangel auftritt. Die Arbeitsfähigkeit der Organe nimmt ab, daher verschlechtert sich der Allgemeinzustand des Patienten. In schwierigen Fällen sterben Patienten an Luftmangel.

Bei einer schweren allergischen Reaktion entwickeln sich innerhalb weniger Minuten gefährliche Symptome. Dies wird normalerweise bei intramuskulärer oder intravenöser Verabreichung von Arzneimitteln beobachtet. Halsödeme können ohne Medikamente nicht beseitigt werden. Dies ist nur möglich, wenn die Ursache des Problems keine schwere allergische Reaktion ist..

Erste Hilfe

Wenn sich das Lumen im Hals verengt und die Person zu ersticken beginnt, müssen Sie einen Krankenwagen rufen. Bis die Ärzte eintreffen, ist Erste Hilfe erforderlich. Es ist notwendig:

  • eine Person pflanzen;
  • straffende Kleidung lockern;
  • Senken Sie Ihre Beine in ein Becken mit heißem Wasser oder setzen Sie Senfpflaster auf die Wadenmuskeln.
  • Nasentropfen tropfen lassen und Blutgefäße verengen;
  • Spülen Sie den Kehlkopf mit einer Lösung von 0,1% Adrenalinhydrochlorid;
  • das Trinken einschränken;
  • verschluckte Eisstücke zulassen;
  • Wenn möglich, dann intramuskulär Tavegil, Diphenhydramin injizieren.

Mit einer allergischen Reaktion

Wenn eine Schwellung im Kehlkopf die Wirkung von Allergenen hervorruft, weisen die ersten Rettungsmaßnahmen Merkmale auf. Zunächst müssen Sie einen Krankenwagen rufen und den Reizstoff beseitigen. Folgende Aktionen:

  • Zugang zu frischer Luft bieten;
  • das Opfer zu pflanzen;
  • Entfernen Sie den Gürtel, lösen Sie den Kragen, entfernen Sie enge Kleidung;
  • geben Antihistaminika trinken - Suprastin, Loratadin;
  • lege eine Kompresse mit Eis auf den Hals;
  • Gesicht und Körper mit kaltem Wasser abwischen;
  • Bei Herzstillstand indirekte Massage durchführen.

Erste Hilfe

Bei schnell wachsenden Anzeichen von Ödemen und Stenosen des Kehlkopfes ist es notwendig, einen Krankenwagen zu rufen und dann die unabhängige Erste Hilfe zu leisten:

  1. Um den Patienten zu beruhigen, da Angst und Panik den Sauerstoffbedarf des Gewebes erhöhen, Atemfrequenz.
  2. Sorgen Sie für frische Luft, indem Sie ein Fenster öffnen, enge Kleidung entfernen oder lösen.
  3. Führen Sie Ablenkungsvorgänge durch (Fuß- oder Sitzbäder mit einem allmählichen Anstieg der Wassertemperatur von 36 auf 43 ° C)..
  4. Sorgen Sie für ein reichlich warmes Getränk.
  5. Wenn möglich mit einer alkalischen Lösung unter Verwendung eines Zerstäubers einatmen.


Im Rahmen der Ersten Hilfe kann eine Zerstäuberinhalation mit einer alkalischen Lösung durchgeführt werden
Bei Laryngospasmus helfen die folgenden Verfahren, einen Angriff zu lindern:

  • Gesicht mit kaltem Wasser bespritzen;
  • Drücken mit einem Spatel auf die Zungenwurzel;
  • Finger, die die Zungenwurzel und die Rückwand des Pharynx reizen, um Erbrechen auszulösen;
  • Reizung der unteren Nasengänge mit Baumwollturunda vor dem Auftreten von Niesen.

Versuchen Sie niemals, einen Fremdkörper mit Ihren Fingern zu entfernen! Bei solchen Versuchen besteht ein hohes Risiko, dass es mit der Entwicklung einer Erstickung in die unteren Atemwege gelangt.

Behandlung: was zu nehmen?

Um eine Schwellung des Oropharynx zu stoppen, können Medikamente, Spülungen, verschiedene Inhalationen und einige traditionelle Medikamente verwendet werden. [ads-pc-1] [ads-mob-1]

Medikamente

Gegen Schmerzen und entzündliche Ödeme (vor dem Hintergrund von Angina, Pharyngitis) wird empfohlen:

  • Resorptionstabletten (Septefril, Lisobakt, Grammidin, Decatilene, Neo-Angin, Septolete).
  • Antiseptische und entzündungshemmende Lutschtabletten (Strepsils, Doctor Mom, Anzibel, Trachisan, Hexoral). Sie können während und nach der Erkältung verwendet werden..
  • Sprays (bei akuter Laryngitis mit Vorsicht angewendet): Ingalipt, Gavaleks, Yoks, Derinat, Maksikold, Novoscept, Miramistin, Hexoralspray, Chlorophyllipt, Rotokan.
  • Antihistaminika (Fenistil, Suprastin, Citrin, Claritin, Zodak).
  • Bei bakteriellen Infektionen lindert ein richtig ausgewähltes Antibiotikum das Pharyngealödem..

Das Arzneimittel wird nur vom Arzt nach der Untersuchung, dem Sammeln von Beschwerden und der Durchführung der erforderlichen Studien verschrieben.

Lösungen spülen

Alle bekannten antiseptischen Lösungen auf Basis von Soda, Furatsilina und Heilkräutern haben eine hohe Wirksamkeit gegen Mikroben. Im ersten Fall sollte ein halber Teelöffel zu 200 ml Wasser gegeben werden und der Vorgang dreimal täglich durchgeführt werden.

Zur Herstellung einer Furacilinlösung in 250 ml warmem Wasser wird ein Pulver aus zwei Tabletten des Arzneimittels zugegeben. Fertige Lösung 4-5 mal täglich 2-4 Minuten gurgeln.

Zum Spülen werden auch Fertigspülungen verwendet: Chlorophyllipt, Tantum Verde, Gavaleks, Rotokan, Metrogil.

Weiterlesen: Rotokan: Gebrauchsanweisung zum Gurgeln. Bewertungen Wie man züchtet?

Gurgeln mit Chlorophyllipt: Anleitung. Bewertungen So wenden Sie das Tool an?

Inhalation

Die inhalative Verabreichung von Arzneimitteln wird am häufigsten bei allergischen Erkrankungen und dem obstruktiven Syndrom angewendet. Zu diesem Zweck werden folgende Medikamente eingesetzt:

  • Pulmicort, Flixotid, Budesonid, Hydrocortison - Glucocorticosteroidhormone, die die Schwere der Exsudation verringern, hemmen die Produktion von biologisch aktiven Substanzen.
  • Salbutamol, Ventolin - Medikamente, die die krampfhafte Glottis, Bronchien, schnell erweitern.

Diese Mittel werden über einen Vernebler oder Baby Highler eingegeben. Es ist nicht verboten, Eingriffe zu Hause bei normaler Körpertemperatur durchzuführen. Es wird nicht empfohlen, eine Kompresse auf Hals und Brust zu legen.

Stationäre Therapie

Die Therapie in einem Krankenhaus wird mit konservativen und strengen chirurgischen Methoden durchgeführt.

Die konservative Behandlung basiert auf einem medizinischen Kurs und einer Reihe von Verfahren, die entzündliche Prozesse, Schwellungen der Schleimhaut und Wiederherstellung der Atmung stoppen.

Bei der Beseitigung von Schwellungen werden abhängig von der Ätiologie des Ödems die folgenden Arten von Arzneimitteln verwendet:

  • Unter den physiotherapeutischen Verfahren lohnt es sich, Inhalationen mit Adrenalin und Hydrocortison hervorzuheben
    Antihistaminika.
  • Antibakteriell.
  • Kortikosteroide.
  • Diuretika.
  • Beruhigungsmittel.
  • Beruhigungsmittel.
  • Ascorbinsäure, Ca-Gluconat und 5% ige Glucoselösung intravenös, um den Körper zu erhalten.

Unter den physiotherapeutischen Verfahren lohnt es sich, Inhalationen mit Adrenalin und Hydrocortison hervorzuheben. Abhängig vom Zustand des Patienten können auch Masken verwendet werden..

Für den Fall, dass konservative Therapiemethoden unwirksam sind und die Schwellung des Rachens nicht abnimmt oder die Intubation oder Tracheotomie fortschreitet.

Verhütung

Um ein erneutes Angioödem zu verhindern, sollte der Patient die Aufnahme von Arzneimitteln und Nahrungsmitteln sorgfältig überwachen, um das Eindringen verbotener Substanzen in den Körper zu verhindern. In diesem Fall sollte die Medikation mit dem Arzt vereinbart werden.

Wenn die Natur des Angioödems erblich ist, sollte eine Person, die an einer solchen Pathologie leidet, vermeiden, Faktoren zu provozieren:

  • Viruserkrankungen;
  • Stress
  • Verletzungen
  • Einnahme von ACE-Hemmern;
  • Hormonmedikation mit Östrogen.

Für diese Kategorie von Patienten sollten zahnärztliche Eingriffe und Operationen erst nach entsprechender Vorbereitung durchgeführt werden. Hierzu verschreibt der Arzt während der Remissionszeit eine vorbeugende Therapie..

Lesen Sie Mehr Über Hautkrankheiten

Behandlung von Nagelpilz mit Teebaumöl

Warzen

In der modernen Welt stellt sich die Frage, wie Menschen mit verschiedenen Infektionskrankheiten behandelt werden können, die durch Protozoen, Viren, Bakterien und Pilze verursacht werden.

Akriderm-Creme (Salbe) - Bewertung, Preis, Analoga

Atherom

Akriderm Salbe ist ein hormonelles Medikament. Es wird zur Behandlung vieler dermatologischer Erkrankungen wie Ekzeme, Dermatitis, Psoriasis und Flechten angewendet.

Erste Hilfe und weitere Behandlung bei Dampfverbrennung

Atherom

Eine Dampfverbrennung ist eine Form der thermischen Schädigung. Es gilt als gefährlich und schwer zu erholen. Sie können es zu Hause oder bei kosmetischen Eingriffen zu Hause bekommen - das Gesicht dämpfen.